endlich finde ich zeit, hier den anfang fuer das ganze jahr zu machen. immoment ist siesta, bei winterlichen temperaturen von 28 grad, und das ganze dorf zieht sich ins haus zurueck. bin am samstag, nach eineer woche in buenos aires, hier in chilecito angekommen. man kann sagen, dass zwischen buenos aires und chilecito ein kontrast herrscht, der sich sehen lassen kann. das dorf ist sehr tranquillo, man kennt sich. ueberall im dorf hat man blick auf die gebirgskette namens famatina, die ueber dem dorf nochmal knapp 4000 meter hinusragt. da es hier sogut wie keine wolken gibt, kann man diese immer gfut sehen. die ersten beiden tage hier hatte ich, um die familie kennen zu lernen, welche sehr nett und gleichzeitig auch saehr gross ist. gestern gab es das traditionelle asado (grillen) welches den ganzen tag in anspruch nimmt und nach welchem ich seit 24 stunden noch immer kein hunger verspuehre. wahrscheinlich spielt der mate (eine art tee, aus vielen kraeutern, der aehnlich wie kaffe wirkt) dabei eine rolle, den wir hier den ganzen tag trinken, welcher unteranderem den hunger stillt. meine arbeit wird morgen abend beginnen, dann wird es naemlich eine versammlung meiner organisation geben. man kann sagen, dass diese organisation, ein bischen wie gallien ist, denn ich werde wohl mit anderen leuten der organisation fuer drei tag hoch in die anden fahren und eine strassensperre gegen die kanadischen unternehmen mithelfen zu errichten. das ganze dorf steht hinter dieser organisation und da die menschen hier wesentlich emotionaler sind, geht es hier wohl sehr zu sache. demonstrieren und oeffentlichkeitsarbeit sind hier ein bischen "lauter". nebenher werde ich noch englisch in einer sekundarstufe I geben, aber erst, wenn mein spanisch ein bischen besser geworden ist. sowieso gibt es hier viele moeglichkeiten dinge zu tun. insgesamt sind die verhaeltnisse, wie wir sie in deutschland kennen, schon sehr anders.

ansonsten kann man sagen dass todo bien ist und ich gespannt auf die naechsten tage bin.hoffe eucht gehts gut,

asi no mas. pedro

1.9.08 20:58

Werbung


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Rosie (3.9.08 21:48)
Hallo Jochen,
super das alles so glatt gelaufen ist. Ich wünsche Dir einen guten Start und viel Spaß bei Deinen Projekten. Bitte sende doch mal Deine postalische Adresse an Deinen Pa.
Herzliche Grüße
Rosemarie :-)


Lutz (4.9.08 10:56)
Du lebst! recht schön zu hören!

Pace
Lutz


(13.9.08 10:58)
q bueno.
ich: neid.
asi no mas.
te cuidas.


Dominika (14.9.08 14:33)
Hallo Jüüürgen!!!!

Mensch, du scheinst dich ja echt schon toll eingelebt und zurecht gefunden zu haben - habe ich etwas anderes erwartet?! °-°

Jedenfalls hört sich das alles total spannend an und ich hoffe, du wirst nicht bei irgendwelchen Demos aufgrund deiner angeborenen Langsamkeit überrannt... Der war gemein, ich weiß - sorry.

Aber als ich gelesen habe, dass du nach dem Riesen-Grill-Fest so lange keinen Hunger gehabt hast - hab ich mir schon Sorgen gemacht *zwinker*

Ganz liebe Grüße, lieber Jochen!!!
Das verrückte Blümchen *freu*

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen